Home
Kursangebote
Welpentreff
Ferienspassaktion
Hundepsychologie
Hundefutter / Shop
Hundesitting
Fotoalbum
cdVet-Produkte
Kontakt
Kontakt-Formular
So finden sie uns
Impressum

 

                                                

 

Verhaltensberatung für Problemhunde

 

Hunde lernen anders als Menschen und erleben ihre Umwelt

anders als wir!

    

       HUNDEPSYCHOLOGIE

     ...was ist das überhaupt?

 

Die Hundepsychologie ist eine Verhaltensberatung für den Hundebesitzer und seinen Hund. Sie bietet die Möglichkeit, gegen Verhaltensstörungen und störendes Verhalten bei Hunden gezielt einzuwirken.

 

 

...und wie arbeitet eine Hundepsychologin?

Ein Hundepsychologe erklärt und zeigt Ihnen, wie Sie durch ein gezieltes Training mit Ihrem Hund die Hundepsychologie nutzen können um das Problemverhalten bei Ihrem Hund abzustellen.
Eine Verhaltensstörung, aber auch nur ein störendes Verhalten, sollte so schnell wie möglich behoben werden, da es zu unnötiger Gewohnheit für Ihren Hund führen kann, welche dann ebenfalls durchbrochen werden muss.

    Vorgehensweise eines Tierpsychologen
Hunde werden heutzutage oft wie gleichberechtigte Familienmitglieder behandelt, wodurch für den Hund Rangordnungsprobleme und Ängste entstehen können.

In einer Beratung erfahren Sie wie Dominanzverhalten, daraus resultierende Angst oder Aggression, über positive Bestärkung und Ihre Körpersprache behoben werden kann.

Für den Hund ist es problematisch wie ein Mensch behandelt zu werden und überfordert ihn in den meisten Fällen. Nur mit dem Hund strenger umzugehen hilft hier nicht weiter, denn er lernt dadurch nicht, wie er sich letztendlich verhalten soll, sondern oft nur das er Angst vor seinem Menschen haben sollte oder sein Mensch für ihn vom Verhalten her nicht mehr einzuordnen ist! Die Probleme werden sich unweigerlich weiterhin häufen!

 

       Mögliche Verhaltensauffälligkeiten

 

                  Aggressionen gegen Mensch und Tier
   Angstverhalten

                  Trennungsangst mit ständigem Jaulen, Bellen

   Unsauberkeit

                  Hyperaktivität (Ziehen an der Leine)

   Zerstörungswut

                  Angstverhalten

 

und viele Teilweise daraus entstandene Probleme

 

Der Hundehalter ist dann meist genauso überfordert wie sein Hund und versucht zuerst mit Liebe und Verständnis, dann vielleicht mit übertriebener Härte, gegen die bestehenden Probleme vorzugehen. Meistens ist dieses jedoch zum Scheitern verurteilt.
Sie haben erkannt, dass Sie dem Problem alleine nicht gewachsen sind!

Durch fachgerechte Anleitung können Sie Ihren Hund selbst therapieren und trainieren. Direkt bei Ihnen vor Ort, in für Ihren Hund gewohnter Umgebung, erhalten Sie die nötige Anleitung für das Training.

Wir, Annette und Felicitas, haben uns als Hundepsychologen ausbilden lassen. Nach einem arbeitsintensiven zweijähigen Studium haben wir dieses im Jahr  2008 mit dem Diplom "Tierpsychologin Spezialgebiet Hund" beendet

   

Informieren Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten einer ganzheitlichen Verhaltenstherapie.

Hundeschule AnFe - Annette Lilienbecker & Felicita Brünen | bruenen@hundeschule-anfe.de